Fehler
Fehler
Hier finden Sie Berichte über unsere Veranstaltungen zu besonderen Anlässen.

Am 3. Advent sind alle in das Gemeindehaus zu einem bunten Nachmittag eingeladen. Hier finden Sie weitere Informationen:

Andreas Walter
Andreas Walter

Erleben Sie Frankens beliebtesten Komödianten einmal etwas anders: Multitalent Volker Heißmann präsentiert einen heiter-besinnlichen Abend voller Erzählungen, Gesang und Glauben. Zusammen mit dem Pavel Sandorf Quartett widmet sich der Fürther Entertainer bekannten weltlichen und geistlichen Melodien. Auf dem Programm stehen unter anderem wunderschöne Kirchenlieder wie „Von guten Mächten“ oder „Drei Könige wandern“, zeitlose Hits wie „My Way“ (von Frank Sinatra), „When I fall in Love“ (von Nat King Cole) oder „Was wichtig ist“ (von Udo Jürgens) sowie ein schwungvolles Gospel-Medley zum Mitklatschen.

Darüber hinaus berichtet Heißmann einfühlsam und augenzwinkernd von persönlichen Erfahrungen und Begegnungen. Er erzählt von seinem eigenen Weg zum christlichen Glauben und seiner Beziehung zur Kirche. Und der leidenschaftliche Parade-Komödiant hat natürlich jede Menge witziger Anekdoten im Gepäck.

„Introitus Interruptus“ ist ein ganz besonderes Vergnügen und zugleich das etwas andere Kirchenkonzert in einem einmaligen Rahmen. Volker Heißmann beweist damit, dass sich leise Töne und lautes Lachen perfekt ergänzen!

Mittwoch, 26. April 2023, 19.30 Uhr
Einlass ab 19.00 Uhr
Dreieinigkeitskirche Neustadt am Kulm

Andreas Walter

Nachdem zur Eröffnung unserer Bücherei wegen Corona kein Fest gefeiert werden konnte, lud das Büchereiteam nun zu einem „Tag der offenen Tür“ ein.

Pünktlich um 14.00 Uhr kamen die ersten Gäste und staunten erst einmal über das leckere Muffins-Buffet. Wer genau hinschaute konnte auch Nussstangen, Donats und kleine Buchstabenkekse, sowie "Schmökerlollies" entdecken. Den Kindern schmeckte der leckere kalte Kindertee; Limo wurde so nicht vermisst.

Während sich die Erwachsenen den Kaffee und Kuchen schmecken ließen, konnten die Kinder in Sichtweite malen oder, wie die Erwachsenen, Rätselfragen lösen.

Schon bald stürmten die Besucher das Obergeschoss des Gemeindehauses. Im Bastelzimmer war immer was los. Schöne Tiermotive oder Prinzessinnen wurden auf die Taschen kopiert und mit leuchtenden Farben ausgemalt. Alle Kinder waren sehr stolz auf ihre Werke und nützten sie gleich, um ihre Bücher mit nach Hause zu nehmen. Im Vorlesezimmer war es ganz leise und die Kinder genossen die Geschichten. Die Gäste staunten über das große Buchangebot von mittlerweile mehr als 3300 Titeln.

„Wir finden euer Angebot toll!“, „Es ist super, dass man hierher nur einen kurzen Weg hat!“, „Wir kommen wieder!“, wurde das Büchereiteam gelobt. Jung und Alt wurden fündig und am Ende des Tages hatte die Schmökerstube einige Leser mehr in die Kartei aufgenommen.

Dies war bestimmt nicht die letzte Aktion – verrieten die Mitglieder des Büchereiteams. „Wenn die Coronasituation es zulässt, werden wir im Advent wieder einen Aktionstag anbieten – dann für Kinder.“

Christine Rupprecht

Um die Sommerserenade zu ersetzen, lud der Kirchenvorstand den Liedermacher Jörg Streng aus Bayreuth ein. Eigentlich sollte das Konzert, wie im Sommer üblich, im Garten des Gemeindehauses stattfinden, doch wegen dem Regenwetter und der Kälte musste man in die Dreieinigkeitskirche ausweichen.

Das hatte sein Gutes, denn so konnten die schönen Stimmungsbilder und Filme gezeigt werden, die die Liedtexte begleiteten. Nicht nur Neustädter waren der Einladung gefolgt, sondern auch zahlreiche Fans aus der näheren und weiteren Umgebung, die schon lange darauf gewartet hatten, dass Streng wieder auftritt. Und er schaffte es wiederum, mit seinen treffenden, besinnlichen Texten und den gefühlvollen Melodien die Menschen im Herzen zu bewegen.

Christine Rupprecht

Der Liedermacher Jörg Streng und seine Band aus Bayreuth sind in Neustadt am Kulm keine Unbekannten mehr. Schon einmal gab er ein Konzert in der Dreieinigkeitskirche. Damals war eine private Geburtstagsfeier der Anlass dazu.

Die Texte und die dazu eingeblendeten Bilder beeindruckten die Gäste des Konzertes damals sehr. Jörg Streng versteht es tiefgehende Gedanken in Worte zu fassen und mit seiner Band in herrlicher Weise musikalisch umzusetzen. Dies ist für unsere Kirchengemeinde Anlass, ihn an Stelle der üblichen Serenade zu einem Sommerkonzert in den Gemeindehausgarten einzuladen. Bei schlechter Witterung wird das Konzert in die Dreieinigkeitskirche verlegt.

Das Konzert findet am 18.09.2022 statt und beginnt um 15.00 Uhr. Jörg Streng präsentiert sein Programm „LAND IN SICHT“.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Christine Rupprecht

Das Evangelisch-Lutherische Dekanat in Weiden knüpft in diesem Jahr wieder an den Erfolg der ersten Wanderreihe an und bietet von Mai bis in den September elf Veranstaltungen unter dem Motto „Genussvoll wandern“ an.

Eine davon war die Panoramawanderung mit Pfarrer Klausfelder auf dem Löschwitzer Hochplateau in Richtung Waldeck. Trotz widriger Wettervorhersagen fanden sich 25 Teilnehmer/innen am Löschwitzer Feuerwehrhaus ein und folgten Pfarrer Klausfelder und den beiden ortskundigen Guides Christine Rupprecht und Eva Hoffmann Orts auswärts und erst einmal auf die „Allee“ oberhalb des Dorfes Löschwitz. Vor allem für die Kinder war es interessant, da allerlei Tiere zu sehen waren. Hasen, Sperber und Lerche konnten entdeckt werden, wenn man schnell genug in die richtige Richtung sah.

An einem von Wind und Wetter regelrecht zerrissenen Baum machte Pfarrer Klausfelder auf den starken Lebenswillen und die Wunder der Natur aufmerksam. Aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, schaute der Baum mal regelrecht kaputt, mal jung und vital aus. Ein „Fenster“ im Stamm wurde zum Herz und gewährte den Durchblick zum Rauhen Kulm. Man solle sein Ziel nicht aus den Augen verlieren, riet Klausfelder den Teilnehmern. Dann würden auch Beschwernisse im Leben nicht so erdrückend erlebt.

Auf der Hochebene wurden dann zahlreiche Fotos vom umliegenden Panoramablick geschossen. Der Blick reichte über Kemnath bis weit zum Fichtelgebirge, zur Burg Waldeck und bis über die Höhenzüge hinter Reuth. Bei einem bereits umgepflügten Feld sinnierten die Teilnehmer über das Wort „steinreich“. Auch hier kam es bei den Sichtweisen auf den jeweiligen Blickwinkel an. Am Marterl bei Schwabeneggaten erfuhr die konfessionsgemischte Gruppe von den katholischen Teilnehmern, dass ein Marterl immer zum Gebet aufruft und man nicht einfach vorbeigehen sollte.

Zurück ging es durch schöne Natur mit abwechslungsreichen Wald- und Wiesenabschnitten mit Blick auf den Rauhen Kulm. Pfarrer Klausfelder streute immer wieder wissenswerte Geschichten, Lieder, Gebete und besinnliche Gedanken ein. Auf dem Rückweg machten die aufziehenden Wolken reizvolle Lichtspiele möglich. Doch die Wandergruppe kam trockenen Fußes beim Löschwitzer Feuerwehrhaus an. Dort warteten bereits Tische und Bänke, kalte Getränke und Knabbereien auf die Wanderer.

Bei romantischem Kerzenschein saß man dann noch gerne in der lauen Luft am Bach. Die Kinder eroberten sofort den Spielplatz. In der Dorfmitte gelegen, brauchten die Eltern auch keine Angst um sie haben, denn im übersichtlichen Areal hatte man die die Kinder stets im Blick. Erst das aufziehende Gewitter löste die Gruppe auf. Man war sich einig: die Wanderung hat sich in jeder Hinsicht gelohnt!

Ein herzliches Dankeschön geht an die Freiwillige Feuerwehr Löschwitz und Eva Hoffmann für die sofortige Unterstützung, die gute Zusammenarbeit und Bewirtung.

Es gibt noch drei schöne Aktionen im Rahmen von „Genussvoll wandern“! Am 08.09.2022 kann man rund um Oberlind auf dem Marterlweg wandern. Am 09.09.2022 geht die Wanderung zur Ägidienkirche in Thumsenreuth. Den Abschluss bilden wandern und Schwimmen, sowie Picknicken am Dießfurter See. Infos finden sich unter www.dekanat-weiden-evangelisch.de/genussvoll-wandern.

Christine Rupprecht
Wir benutzen Cookies
Willkommen auf unserer Internetseite! Um das Benutzererlebnis unserer Website für Sie noch besser gestalten zu können, nutzen wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (sog. Tracking Cookies).
Sie müssen diese Frage regelmäßig erneut beantworten, weshalb Ihnen dieses Fenster immer wieder angezeigt wird.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.