Fehler
Fehler

Am Sonntag, den 19. Juni, um 10.30 Uhr, laden die drei evangelischen Kirchengemeinden der Kulmregion Nord (Speichersdorf, Wirbenz und Neustadt am Kulm) zu einem Familiengottesdienst in den Herrenwald ein. Der Herrenwald liegt an der Staatsstraße 2184, etwa auf halber Strecke zwischen Windischenlaibach und Unterschwarzach. Der Gottesdienstplatz kann sowohl mit dem PKW, als auch zu Fuß oder mit dem Rad erreicht werden.

Für alle, die gerne gemeinsam zu Fuß zum Herrenwald kommen möchten, bietet die Kirchengemeinde Speichersdorf eine Wanderung an. Treffpunkt ist um 8.45 Uhr am Kirchplatz vor der Christuskirche in Speichersdorf.

Radfahrer können sich gerne an der gemeinsamen Radtour beteiligen, zu der unsere Kirchengemeinde Neustadt am Kulm einlädt. Treffpunkt ist um 9.20 Uhr auf dem ehemaligen Schulhof neben der Stadtkirche.

Bei schlechtem Wetter findet der Familiengottesdienst in der Christuskirche in Speichersdorf statt.

Andreas Walter

Die Kirchengemeinde Neustadt am Kulm lädt alle Gemeindemitglieder und Interessierten

am Samstag, den 21.05.2022, um ca. 16.45 Uhr

zum Gemeindefest in das Gemeindehaus ein. Vorher gestalten unsere Konfirmanden in der Dreieinigkeitskirche

um 16.00 Uhr

ihren Konfi-Gottesdienst. Auch hierzu ist die gesamte Gemeinde eingeladen!

Andreas Walter

Die Evang. Kirchengemeinde Neustadt am Kulm wünscht allen eine gesegnete Osterzeit!

Auf unseren Bildern sind zu sehen:

  • Beleuchtetes Kreuz am Kleinen Kulm
  • Ostergarten vor der Kirche in Frankenberg
  • Ostergottesdienst in der Dreieinigkeitskirche, Neustadt am Kulm
Andreas Walter

Nach vielen Zwangspausen und mehreren verschobenen Eröffnungsterminen war es am Sonntag, den 20.02.22 so weit. Die „Schmökerstube“, unsere Gemeindebücherei, öffnete ihre Pforten. Nach der gemeinsamen Segnungshandlung von Pfarrer Klausfelder und Pfarrer Grillmeier war die Bücherei am Nachmittag zum ersten Mal für die Öffentlichkeit zugänglich.

Dank der überwältigenden Spendenbereitschaft können derzeit fast 3000 Buchtitel angeboten werden. Es sind Bücher aus allen Genren dabei, sowohl für Kinder, Jugendliche, als auch Erwachsene. Es finden sich Romane, aber auch Sachbücher, Lernliteratur, religiöse Titel, Comics, alte Klassiker, Koch- und Pflanzenbücher, sowie auch Reiseführer. Das Buchangebot soll noch erweitert werden. Dazu können die Büchereibesucher derzeit ihre Wünsche äußern. Wunschzettel und eine dafür vorbereitete Box finden sich in der Bücherei.

Dass die Bücherei so ansprechend ausgestattet werden konnte, ist unter anderem auch den großzügigen Geldspenden der Stadt Neustadt am Kulm und der Raiffeisenbank am Kulm e.G. zu verdanken. Herr Porsch, Vorstand der Raiffeisenbank, brachte zur Eröffnung sogar einen zweiten Geldscheck mit.

Pfarrer Klausfelder dankte dem Büchereiteam für die unzähligen ehrenamtlichen Stunden, die nötig waren, um den Raum herzurichten, die Bücher zu sichten, zu säubern und zu ordnen. Das Büchereiteam wiederum bedankte sich bei den vielen Helfern im Hintergrund, die die Möbel aus Regensburg abgeholt hatten, außerdem bei Andreas Walter für die IT-Beratung und die Erstellung des Logos nach den Wünschen des Büchereiteams, sowie bei German Herath, der mit seiner vielstündigen Unterstützung das schöne Eingangsplakat erstellt hatte und tatkräftig an der Organisation der Buchausleihe beteiligt war.

„Unsere Bücherei soll ein Ort der Begegnung werden. Neuen Bürgern in der Gemeinde wollen wir die Möglichkeit geben, neue Kontakte zu schließen. Die Schmökerstube stellt bewusst einen Kontrapunkt zu den medialen Angeboten der Jugend dar. Sie soll das Freizeitangebot vor Ort erweitern und steht nicht nur den evangelischen Christen, sondern allen Interessierten offen!“, betonte Christine Rupprecht in ihrer Ansprache.

Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst! Aktuelle Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Sie immer auf unserer Unterseite. Klicken Sie hier, um dorthin zu gelangen:
www.neustadt-am-kulm.de/buecherei

Christine Rupprecht

...und nicht nur die!

Am Sonntag des 4. Advents war das Thema unserer Advents-Aktion die Krippe. Sie wurde an das untere Ende der Leiter gestellt. Gott kommt auf die Erde. Nicht mehr lange, dann ist Weihnachten. Bis dahin haben Kinder, Jugendliche und kreative Erwachsene unserer Kirchengemeinde noch die Möglichkeit, die Adventsleiter zu schmücken. Diese Woche können ein oder mehrere Tiere gebastelt oder gemalt werden, um die Krippe auszuschmücken. Von der Knete bis zur Schafwolle ist uns jedes Material willkommen.

Aber nicht nur an der Adventsleiter kann man sehen, dass bald schon der Heilige Abend da ist. Der Kirchenvorstand hat bereits viele Vorbereitungen in der Kirche getroffen: Kerzen wurden im gesamten Kirchenschiff verteilt und der Weihnachtsbaum ist aufgestellt und geschmückt.

Herzliche Einladung zu unseren Weihnachtsgottesdiensten in Neustadt am Kulm, Frankenberg und Filchendorf:

  • 24. Dezember, Heiligabend:
    • 15.00 Uhr: Familiengottesdienst in der Dreieinigkeitskirche Neustadt (ohne Krippenspiel aber trotzdem besonders)
      Eintrittskarten liegen in der Dreieinigkeitskirche aus
    • 15.30 Uhr: Christvesper auf dem Kirchplatz in Frankenberg
      keine Eintrittskarten nötig
    • 17.00 Uhr: Christvesper in der Dreieinigkeitskirche
      Eintrittskarten liegen in der Dreieinigkeitskirche aus
    • 17.00 Uhr: Christvesper in Filchendorf vor dem Feuerwehrhaus am Christbaum
      keine Eintrittskarten nötig
    • 22.00 Uhr: Christmette in der Dreieinigkeitskirche
      keine Eintrittskarten nötig
  • 25. Dezember, 1. Weihnachtsfeiertag:
    • 17.00 Uhr: Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche
      keine Eintrittskarten nötig
  • 26. Dezember, 2. Weihnachtsfeiertag:
    • 09.00 Uhr: Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche
      keine Eintrittskarten nötig
Andreas Walter

Am Wochenende des 3. Advents stand der Stern im Vordergrund unserer Aktion. Es wurden am Sonntag bereits einige Sterne in die Kirche gebracht, darunter auch selbst-gebastelte Stroh-Sterne.

In der nächsten Woche können bastel- oder malfreudige Kinder und Erwachsene noch weitere Sterne in die Dreieinigkeitskirche bringen, damit sie unsere Adventsleiter schmücken.

Andreas Walter

Der heutige 2. Adventssonntag stand unter dem Motto "Das Geschenk". Die kommende Woche über dürfen Kinder selbst gebastelte Päckchen zu uns in die Dreieinigkeitskirche bringen.

Andreas Walter
Wir benutzen Cookies
Willkommen auf unserer Internetseite! Um das Benutzererlebnis unserer Website für Sie noch besser gestalten zu können, nutzen wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (sog. Tracking Cookies).
Sie müssen diese Frage regelmäßig erneut beantworten, weshalb Ihnen dieses Fenster immer wieder angezeigt wird.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.