+++ KiGo To Go bis zum Ende der Ferien verlängert (weitere Informationen) +++ Hier finden Sie besinnliche Texte oder die Predigt vom letzten Sonntag zum Nachlesen. +++
Fehler
Fehler

KiGo To Go bis zum Ende der Ferien verlängert (weitere Informationen)

Andreas Walter

Seit 26. Juli gibt es in der Kirchengemeinde zwei Kindergottesdienst-Wanderwege, kurz: „KiGo To Go“. An mehreren Stationen im Wald begegnen die Kinder und ihre Familien einer biblischen Geschichte, finden Gebete, werden zu kreativen Aktionen eingeladen, lösen Rätsel und Quizfragen und werden vom Segen Gottes begleitet.

In der Ortschaft Frankenberg (bei Speichersdorf) beginnt der KiGo to Go beim Weiher oberhalb des Anwesens Feigt, Frankenberg 8. Der Weg ist bereits im Ort ab dem Bushäuschen neben dem Feuerwehrhaus ausgeschildert und leicht zu finden. Parkplätze gibt es entlang der Durchgangsstraße.

In Neustadt am Kulm startet der „KiGo To Go“ im Kulmwald, oberhalb des neuen Infozentrums am Rauhen Kulm. Dort gibt es auch ausreichend Parkplätze. Der Rundwanderweg verläuft auf dem so genannten „Oberen Ringweg“ um den Rauhen Kulm, entlang der Markierung blaues Kreuz.

Wichtig: Die beiden Rundwanderwege in Frankenberg und Neustadt am Kulm behandeln zwei unterschiedliche Geschichten. Auch sonst weichen die Inhalte der Stationen voneinander ab. Darum kann es für interessierte Wanderer und Spaziergänger sicher interessant sein, beide „KiGo To Go“ im Lauf der nächsten Wochen zu begehen. Voraussichtliche Gehzeit, einschließlich Verweildauer an den Stationen: ca. 2 Stunden.

Beide Kindergottesdienst-Wanderwege sind mit dem Logo der Evangelischen Kinderkirche und mit Pfeilen markiert.

Die Kindergottesdienst-Teams von Neustadt am Kulm und Frankenberg wünschen allen Familien und Interessierten viel Freude an zwei Wanderwegen der besonderen Art.

Pfarrer Hartmut Klausfelder

In unserer Kirchengemeinde gibt es aktuell zwei Kindergottesdienst-Wanderwege, kurz: „KiGo To Go“. An mehreren Stationen im Wald begegnen die Kinder und ihre Familien einer biblischen Geschichte, finden Gebete, werden zu kreativen Aktionen eingeladen, lösen Rätsel und Quizfragen und werden vom Segen Gottes begleitet.

Wann?

Vom 26. Juli bis zum 6. September 2020.
Aufgrund des großen Interesses wird der KiGo To Go in Neustadt am Kulm und in Frankenberg bis zum Ende der Sommerferien verlängert!

Wo?

  • Ein Weg beginnt in Frankenberg (bei Speichersdorf) beim Weiher oberhalb des Anwesens Frankenberg 8. Der Weg ist bereits im Ort ab dem Bushäuschen neben dem Feuerwehrhaus ausgeschildert und leicht zu finden. Parkplätze gibt es entlang der Durchgangsstraße.
    → zur Karte

  • Der zweite startet  oberhalb des neuen Infozentrums am Rauhen Kulm in Neustadt am Kulm. Dort gibt es auch ausreichend Parkplätze. Der Rundwanderweg verläuft auf dem so genannten „Oberen Ringweg“ um den Rauhen Kulm, entlang der Markierung blaues Kreuz.
    → zur Karte

Beide Kindergottesdienst-Wanderwege sind mit dem Logo der Evangelischen Kinderkirche und mit Pfeilen markiert.

Aktueller Hinweis

Der KiGo To Go ist weiterhin uneingeschränkt begehbar!
In der regionalen Berichterstattung finden sich derzeit viele Berichte von der Sperrung des Weges auf den Gipfel des Rauhen Kulm. Der Rundwanderweg, dem unser „Kindergottesdienst To Go“ in Neustadt folgt, ist von dieser Sperrung nicht betroffen.

Dauer

Voraussichtliche Gehzeit, einschließlich Verweildauer an den Stationen: ca. 2 Stunden.

Wichtig

Die beiden Rundwanderwege in Frankenberg und Neustadt am Kulm behandeln zwei unterschiedliche Geschichten. Auch sonst weichen die Inhalte der Stationen voneinander ab. Darum kann es für interessierte Wanderer und Spaziergänger sicher interessant sein, beide „KiGo To Go“ im Lauf der nächsten Wochen zu begehen. 

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Kommt und feiert mit! Kindergottesdienst zum Thema: „Feuer und Flamme“ - ein Kindergottesdienst zum Pfingstfest

Ab 31. Mai, 10.00 Uhr, auf dem Youtube-Kanal: www.kirchemitkindern-digital.de

Der Evangelische Landesverband für Kindergottesdienst in Bayern lädt alle Kinder recht herzlich ein

Andreas Walter

Liebe Gemeinde!

Sechs Jahre ist es her, da haben wir zum letzten Mal an Christi Himmelfahrt hier in der Kirche einen Got-tesdienst gefeiert. Ein Himmelfahrtsgottesdienst unter dem Kirchen-dach kommt also in letzter Zeit recht selten vor. Ich finde, das müssen wir ausnützen: Lasst uns mit-einander im Rahmen der Predigt ein Bild betrachten. Ein Bild, das sich hier in der Kirche befindet. Ein Bild, welches zum Feiertag Christi Himmelfahrt passt. Nachdem sich unser Blick an diesem Tag so-wieso himmelwärts richten soll, lade ich Sie ein, mit mir zusammen nach oben an die Decke zu schauen. Dort sehen Sie, ziemlich genau in der Mitte, also in zentraler Position, eine interessante Darstellung von der Himmelfahrt Jesu.

Mir sind vor allem die beiden Fußstapfen unter der Christusfigur aufgefallen: Der auferstandene Christus mit der Siegesfahne schwebt im himmlischen Glanz, während unten auf dem Berg noch zwei dunkle Fuß-stapfen zu erkennen sind, - stumme Zeugen seines bisherigen Standortes und seines irdischen Leben. Man kann diese Art der Himmelfahrtsdarstellung durchaus mit einem Schmunzeln kommentieren und darüber spekulieren, ob denn der Boden auf dem Berg wohl recht weich gewesen ist oder ob Jesus so schwer war, das sich da zwei so deutliche Fußspuren eingeprägt haben ….

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes bietet eine gute Gelegenheit, um die Mauern unserer Kirchengebäude zu verlassen und draußen Gottesdienst zu feiern. Hinzu kommt, dass in Zeiten der Corona-Pandemie ein mögliches Ansteckungsrisiko unter freiem Himmel erheblich geringer ist.

Die beiden Freiluftgottesdienste zum Pfingstfest sollen in den Außenorten finden, wo unsere Kirchen leider zu klein sind, um bei einem größeren Personenkreis den nötigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten.

Wir laden Sie herzlich ein:

  • am Pfingstsamstag, 30. Mai, um 19.00 Uhr, nach Frankenberg auf den Platz vor die Heilig-Geist-Kirche.
  • am Pfingstmontag, 1. Juni, um 10.00 Uhr, nach Trabitz auf den Platz vor der Pauluskirche.

Bitte denken Sie an Ihre Mund- und Nasenbedeckung und an den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern.

 

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Unsere Kirchengemeinde hat einen neuen Lektor: Andreas Walter hat im Jahr 2019 bis hinein ins Frühjahr 2020 beim Gottesdienstinstitut unserer Bayerischen Landeskirche die Ausbildung zum Lektor absolviert und mit einer müdlichen Prüfung (Kolloquium) abgeschlossen. Damit ist Andreas Walter befähigt, eigenständig Wortgottesdienste auf Basis einer Lesepredigt zu gestalten.

Für die Kirchengemeinde ist diese Lektorenausbildung eine große Bereicherung. Darum hat der Kirchenvorstand in seiner Januarsitzung Herrn Andreas Walter gerne den Lektorendienst übertragen.

Nachdem der ursprünglich am Palmsonntag geplante Einführungsgottesdienst aufgrund von Corona verschoben werden musste, freuen wir uns nun, Andreas Walter am Pfingstsonntag, dem 31.05.2020, um 9.00 Uhr, in der Dreieinigkeitskirche in Neustadt am Kulm feierlich in sein Amt einzuführen und die Urkunde zu überreichen. In diesem Gottesdienst wird Herr Walter auch gleich die Predigt zur Pfingstgeschichte halten.

Die gesamte Kirchengemeinde ist herzlich zu diesem Einführungsgottesdienst eingeladen.

Pfarrer Hartmut Klausfelder
Wir benutzen Cookies
Willkommen auf unserer Internetseite! Um das Benutzererlebnis unserer Website für Sie noch besser gestalten zu können, nutzen wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (sog. Tracking Cookies).
Sie müssen diese Frage regelmäßig erneut beantworten, weshalb Ihnen dieses Fenster immer wieder angezeigt wird.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.