+++ Hier finden Sie besinnliche Texte oder die Predigt vom letzten Sonntag zum Nachlesen. +++
Fehler
Fehler

Der Hochsommer steht in der Kirchengemeinde wieder ganz im Zeichen der Musik. In den Wochen zwischen Ende Juni und Anfang August wird den Menschen aus der Gemeinde, Gästen und Musikliebhabern ein vielfältiges und abwechslungsreiches Musikprogramm geboten.

Den Auftakt bildet am Sonntag, dem 30. Juni, um 9.30 Uhr, ein musikalischer Gottesdienst mit dem Lemberg Quartett „Goldkehlchen“. Bereits zum dritten Mal gastiert das Bandura-Ensemble aus der Ukraine in der Neustädter Dreieinigkeitskirche. Mit dem charakteristischen Klang der Bandura, der irgendwo zwischen Cembalo und Harfe angesiedelt ist, sowie mit ihren klaren Stimmen, bezaubern die drei Musikerinnen, begleitet von einer Violine, seit Jahren die Gottesdienstbesucher und machen die Feier in der Kirche zu einem ganz besonderen Erlebnis. Direkt im Anschluss an den Gottesdienst bietet das Ensemble im Rahmen einer Matinee noch einige „Zugaben“.

Eine Woche später, am Sonntag, dem 7. Juli, um 10.00 Uhr, steht der nächste musikalische Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche auf dem Programm: Dieser Gottesdienst wird ausgestaltet vom Bezirksbläserchor des Dekanates Weiden und bildet den feierlichen Abschluss des Nachwuchs-Dirigentenlehrganges, der vom Bezirks-Posaunenchor durchgeführt wurde. Die einzelnen Musikstücke der Bläser, sowie die Choralbegleitungen werden von den, meist jungen und jugendlichen, Absolventen des Lehrgangs dirigiert. Im Anschluss an den Gottesdienst bieten die Bezirksbläser ebenfalls eine kleine Matinee.

Am Samstag, den 13. Juli, um 19.00 Uhr, lädt die Kirchengemeinde wieder zur Sommerserenade in die Dreieinigkeitskirche ein. Zahlreiche musikalischen Gruppen bieten in bunter Folge Geistliches und Weltliches zur Sommerzeit. Mitwirkende sind unter anderem: Die Posaunenchöre Neustadt am Kulm und Frankenberg, der Kirchenchor Neustadt am Kulm, das Vocal X-tett, der Kinderchor Neustadt am Kulm, das Frankenberger Flötentrio, der MGV „Kulmianer“, sowie andere Künstlerinnen und Künstler. Im Anschluss an die Sommerserenade können die Mitwirkenden und die Besucher den Abend bei Obstbowle, Getränken und Snacks ausklingen lassen.

Den Abschluss der Musikwochen bildet am Sonntag, den 4. August, um 19.00 Uhr der „Liedersommer im Pfarrgarten“ (bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus). Das Bayreuth-Kulm Gesangsensemble der Musikpädagogin Anneliese Meyer-Adam lädt nun bereits zum sechsten Mal zu einem Konzert nach Neustadt am Kulm ein. Heuer steht der Lieder-abend unter dem Motto „Das Beste aus Volkslied, Operette und Musical“. Dargeboten werden unter anderem beliebte Melodien aus der Operette „Der Vetter aus Dingsda“ und den Musicals „Phantom der Oper“ und „West Side Story“. Ausführende sind: Marion Klausfelder – Sopran, Evi Haberberger – Sopran/Klavier, Nina Ruppenstein – Sopran, Irmgard Seemann – Alt, Tobias Gesell – Tenor, Marius Pöhnlein – Bass und Hartmut Klausfelder – Klavier. Auch dieser Abend wird mit einem geselligen Beisammensein am Gemeindehaus abgerundet.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Um Spenden zur Deckung der Unkosten wird gebeten.

Hartmut Klausfelder

Der Gottesdienst an Christi Himmelfahrt für die Kulmregion findet heuer ausnahmsweise nicht am Kleinen Kulm statt, sondern in Frankenberg. Der Geselligkeitsverein „Hide Away“ feiert in diesem Jahr sein 45-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum soll nicht nur mit einem großen Fest begangen, sondern auch mit einem Gottesdienst gefeiert werden.

Der Festgottesdienst an Christi Himmelfahrt, 30. Mai, beginnt im Festzelt um 10.00 Uhr und steht unter dem Motto: „Highway To Heaven“ (Autobahn in den Himmel).

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Traditionell steht der 4. Sonntag nach Ostern, der Sonntag mit dem lateinischen Namen „Kantate“, im Zeichen der Kirchenmusik. Darum freuen wir uns, dass der Gottesdienst am 19. Mai, um 9.00 Uhr, in der Stadtkirche, vom Vocal X-tett festlich ausgestaltet wird: Die vier Musikerinnen Manuela Brand, Carolin Deinlein, Stephanie Kaufmann und Christine Pühl werden sowohl mehrstimmige Gesangsbeiträge einstudieren, als auch Instrumentalmusik (Blockflötenquartett und Orgel-Saxophon) zum Besten geben. Herzliche Einladung zu einem besonderen Gottesdiensterlebnis!

Vocal-X-tett

Bei der Konfirmation am 28. April, um 9.30 Uhr, bestätigen die folgenden zwei Konfirmandinnen und vier Konfirmanden ihre Taufe und ihre Zugehörigkeit zu Gott und unserer Gemeinschaft. Vorher legen sie am Samstag, den 27. April, um 17 Uhr, die Beichte ab.

  • Lara Dollhopf aus Neustadt am Kulm
  • Elias Krapf aus Weha bei Kastl
  • Ingo Krause aus Neustadt am Kulm
  • Ines Preißinger aus Filchendorf
  • Jan Prischenk aus Neustadt am Kulm
  • Patrick Steinrück aus Menzlas bei Schlammersdorf
Andreas Walter

Vielleicht geht es Ihnen momentan genauso wie mir: Es reicht mit dem Winter! Auch wenn es in diesem Winter bei uns ja erst ziemlich spät zu schneien begonnen hat, kann ich dem Schnee und den kalten Temperaturen draußen jetzt nichts mehr abgewinnen (als ich diesen Text schrieb, schneite es gerade heftig draußen, vielleicht ist es ja mittlerweile schon wieder besser). Da lohnt es sich doch, nach vorne zu blicken, auf die Zeiten, in denen es wieder wärmer wird. Bald ist es wieder soweit und die Natur beginnt aufs Neue aufzublühen. Und da ist dann natürlich noch ein großes Ereignis im Frühjahr: Die Konfirmation. Lange dauert es nicht mehr und unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden haben ihr großes Fest.

Andreas Walter

Derzeit probt unser Kirchenchor für zwei Auftritte im Frühling: Einmal steht am 31. März um 17.00 Uhr in der St. Johannis- Kirche in Wirbenz das „Konzert der Chöre der Kulmregion“ auf dem Programm, bei dem auch der Neustädter Projektchor mitwirkt. Außerdem ist das Singen im Familiengottesdienst am Ostersonntag, 21. April, um 10.00 Uhr, in der Stadtkirche geplant.

Nachdem Ende Februar erst eine Probe des Kirchenchores stattgefunden hat, ist es noch gut möglich, in das laufende Chorprojekt einzusteigen. Willkommen sind sowohl neue interessierte Sängerinnen und Sänger, sowie alle „Wiedereinsteiger“. Folgende Probentermine stehen fest (Beginn jeweils 19.30 Uhr):

  • Mittwoch 27. Februar
  • Mittwoch 20. März
  • Mittwoch 27. März
  • Mittwoch 03. April
  • Mittwoch 10. April
  • Mittwoch 17. April

Weitere Informationen erhalten Sie bei Chorleiterin Manuela Brand oder bei Chorpianistin Christine Pühl.

Manuela Brand und Christine Pühl

In einem festlichen Gottesdienst am 1. Advent 2018 wurde der bisherige Kirchenvorstand nach sechs Jahren Amtszeit von Pfarrer Klausfelder „entpflichtet“. Dabei galt es auch, Abschied zu nehmen von vier Kirchenvorständen, die nicht mehr für eine weitere Periode kandidiert hatten. Mit einer Urkunde dankte Pfarrer Klausfelder im Namen der Kirchengemeinde

  • Frau Isolde Gabriel, Kastl, für 6 Jahre Mitarbeit,
  • Frau Stephanie Pelz, Trabitz, für 6 Jahre Mitarbeit,
  • Herrn Reinhold Schmid, Frankenberg, für 12 Jahre Mitarbeit,
  • Herrn Günther Steinlein, für 30 Jahre Mitarbeit.

Anschließend wurde der „neue“ Kirchenvorstand feierlich in sein Amt eingeführt.

Inzwischen haben die Kirchenvorstände ihre Arbeit aufgenommen und in den ersten drei Sitzungen bereits einige Akzente gesetzt. So wird es zum Beispiel am 7. Juni im Gemeindehaus unter dem Titel „White Friday“ ein neues Angebot für die Jugend geben. Außerdem soll das Angebot der „Offenen Kirche“, wie es in der Advents- und Weihnachtszeit zweimal in der Dreieinigkeitskirche angeboten wurde, beibehalten und ausgebaut werden.

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Mit dieser freundlichen Aufforderung aus der biblischen Geschichte des Festmahls laden die Frauen aus Slowenien in diesem Jahr zur Feier des Weltgebetstages ein. Slowenien ist ein Naturparadies, das viele durch Urlaubsreisen kennen und lieben. Es ist eines der kleinsten und jüngsten Länder der europäischen Union und dennoch haben die Menschen dort seit Jahrhunderten eine bewegte Geschichte.

Den slowenischen Frauen ist für den Weltgebetstag in diesem Jahr wichtig, die Menschen in den Blick zu nehmen, die oft vergessen oder übersehen werden. Und so lautet auch der zweite Teil der Einladung: „Es ist noch Platz!“. Es ist Platz für alle. Seit 40 Jahren ist der Weltgebetstag in der Kulmregion eine wichtige ökumenische Veranstaltung. Und auch in diesem Jahr haben die Frauen diesen Abend wieder gemeinsam vorbereitet.

Wir feiern den Weltgebetstag am Freitag, den 1. März um 19 Uhr im Gemeindehaus in Neustadt am Kulm.

Kommt, alles ist bereit! Es ist noch Platz! Lasst uns zusammen feiern. Wir freuen uns auf Ihr/Euer zahlreiches Kommen.

Das Neustädter Vorbereitungsteam

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Kinderbibeltag am Buß- und Bettag statt. Unser Thema ist heuer "Jona - Von Angst, Ärger und Wut". Die Kindergottesdienst-Teams aus Neustadt am Kulm laden zu einem ereignisreichen Vormittag mit Spielen, Geschichten, Basteln, Gottesdienst und Mittagessen ein.

Wann?  Mittwoch, 21. November 2018, von 9.00 bis 13.30 Uhr
Wo?  Evang. Gemeindehaus Neustadt am Kulm
Unkostenbeitrag:
 5€, jedes weitere Geschwisterkind bezahlt nur 3€
Der Unkostenbeitrag beinhaltet Getränke, Bastelmaterial, Mittagessen,...

Anmeldeschluss ist der 18. November 2018. Wir bitten um eine Anmeldung über unsere Homepage (siehe unten).

Sollte aus technischen Gründen etwas nicht funktionieren, können Sie auch eine Papieranmeldung im Pfarramt abgeben. Ein entsprechendes Formular erhalten Sie im Haus der kleinen Füße, im Pfarramt oder in den umliegenden Grund- und Mittelschulen.

Andreas Walter

Was viele Jahrzehnte lang eine Selbstverständlichkeit war, nimmt nun leider immer mehr ab. Darum bitten wir heuer besonders um Ihre Erntespenden für den Erntedankaltar in unseren Kirchen. Alles, was auf den Feldern und in den Gärten wächst, ist uns willkommen. Je mehr Erntegaben wir zur Verfügung haben, umso schöner und vielfältiger können wir die Kirchen schmücken. Sie können dabei ganz sicher sein, dass nichts von den gespendeten Gaben verkommt: Wie in den letzten Jahren schon, gehen die Feld- und Gartenfrüchte an das SOS-Kinderdorf nach Immenreuth.

Hartmut Klausfelder

Zu einer besonderen Veranstaltung laden die Kindergottesdienst-Teams von Frankenberg und Neustadt am Kulm Anfang November ein: Das Reformationsfeuer.

Am Samstag, 3. November, um 17.30 Uhr, treffen sich Kinder und Erwachsene in der Heilig-Geist-Kirche in Frankenberg zu einer Andacht für Groß und Klein. Dabei geht es unseren Reformator und Kirchenvater Martin Luther und um seine große Entdeckung. Im Anschluss an die Andacht ziehen die Gottesdienstbesucher zum Anwesen der Familie Feigt, wo wir das „Feuer der Reformation“ unter freiem Himmel entfachen werden. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Für alle Interessierten, die nicht selbst mit dem Auto nach Frankenberg fahren können, bietet die Kirchengemeinde einen Fahrdienst von Neustadt am Kulm nach Frankenberg an. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am Gemeindehaus in Neustadt. Aus organisatorischen Gründen ist für den Fahrdienst eine Voranmeldung im Pfarramt unter Tel. 09648 272 erforderlich. Wenn Sie Bedarf haben, melden Sie sich bitte spätestens bis zum 2. November.

Hartmut Klausfelder

Das ökumenische Friedensgebet anlässlich des Volkstrauertages für die Bürger der Stadt Neustadt am Kulm findet in diesem Jahr in der katholischen Pfarrkirche in Mockersdorf statt. Beginn ist am Samstag, 17. November, um 17.00 Uhr. Nach dem Friedensgebet, das musikalisch vom Posaunenchor Neustadt am Kulm ausgestaltet wird, ziehen Feuerwehr, Stadtrat und Gemeinde zum Ehrenmal mit anschließender Gedenkveranstaltung der Stadt Neustadt am Kulm.

Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Frankenberg findet im Anschluss an den Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche am Samstag, den 17. November, um 19.00 Uhr statt. Der Gottesdienst
wird vom Frankenberger Posaunenchor begleitet.

Hartmut Klausfelder

Kirchenchorleiterin Manuela Brand und Chorpianistin Christine Pühl laden ab November zum nächsten Chorprojekt ein: Geprobt wird für das gemeinsame Singen im Gottesdienst am 2. Advent in der Dreieinigkeitskirche.
Neben den erfahrenen Sängerinnen und Sängern sind natürlich auch alle Wiedereinsteiger und Neuinteressierte herzlich willkommen.

Manuela Brand

Vor einigen Wochen hat Frau Christine Pühl mit Erfolg die so genannte C-Prüfung für praktisches Orgelspiel abgelegt. Damit hat sie den höchsten Ausbildungsstandart erreicht, den unsere Landeskirche für Organisten im Nebenamt vorsieht.

Hartmut Klausfelder

Liebe Wählerinnen und Wähler!

Der 21. Oktober 2018 ist ein ganz wichtiges Datum für unsere evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Neustadt am Kulm: Die Kirchenvorstandswahl an diesem Tag entscheidet über die Zusammensetzung unseres Leitungsgremiums. Hier werden in den nächsten sechs Jahre alle wichtigen Entscheidungen für unser Gemeindeleben getroffen. Und Sie, liebe Wählerinnen und Wähler, können mit Ihren Stimmen maßgeblich Einfluss auf die Zusammensetzung des Kirchenvorstandes nehmen.

Die Wahlunterlagen mit dem Wahlausweis und dem amtlichen Stimmzettel werden Ihnen bis Ende September per Post zugesandt. Sie haben die freie Wahl, entweder die mitgelieferten Briefwahlunterlagen zu nutzen, oder am Wahltag persönlich mit Stimmzettel und Wahlausweis in das für Sie zuständige Wahllokal zu kommen.

Bitte bedenken Sie: Nicht alle Kandidatinnen und Kandidaten können einen Platz im neuen Kirchenvorstand finden. Denn selbst im so genannten Erweiterten Kirchenvorstand werden nur 16 Personen vertreten sein.
Darum kommt es auf Ihre Stimme an. Bitte machen Sie Gebrauch von Ihrem Wahlrecht!

Mit herzlichen Grüßen, 
Ihr Pfarrer Hartmut Klausfelder

Andreas Walter