Die Feier der Jubelkonfirmation spielt eine wichtige Rolle im Jahreslauf der evangelischen Kirchengemeinde. Jedes Jahr kommen zahlreiche Jubilare zum Teil von weit her, um sich in der Dreieinigkeitskirche an ihre Konfirmation vor 25, 50, 60 oder 70 Jahren zu erinnern und um alte Freunde und Bekannte wiederzusehen.

Seit einigen Jahren findet die Feier der Jubelkonfirmation regelmäßig am 1. Sonntag nach Trinitatis, also zwei Wochen nach Pfingsten, statt.

Der Festgottesdienst in der Stadtkirche beginnt um 9.30 Uhr. Eine halbe Stunde vorher treffen sich die Jubilare im Gemeindehaus zur Besprechung des Gottesdienstes und zum gemeinsamen Einzug in die Kirche. Im Rahmen des Gottesdienstes werden die persönlichen Erinnerungsurkunden verteilt und die Jubilare gesegnet. Die Feier des Heiligen Abendmahls schließt sich an. Nach dem Gottesdienst wird ein Gruppenfoto im Garten des Gemeindehauses gemacht. Selbstverständlich ist es auch möglich, nur am Festgottesdienst teilzunehmen.

Alle Jubilare, deren Adressen uns bekannt sind, werden rechtzeitig durch ein persönlichen Schreiben von uns eingeladen. Gerne können Sie aber auch selbst mit dem Pfarramt Kontakt aufnehmen.