+++ Hier finden Sie besinnliche Texte oder die Predigt vom letzten Sonntag zum Nachlesen. +++
Fehler
Fehler

Kommt und feiert mit! Kindergottesdienst zum Thema: „Feuer und Flamme“ - ein Kindergottesdienst zum Pfingstfest

Ab 31. Mai, 10.00 Uhr, auf dem Youtube-Kanal: www.kirchemitkindern-digital.de

Der Evangelische Landesverband für Kindergottesdienst in Bayern lädt alle Kinder recht herzlich ein

Andreas Walter

Liebe Gemeinde!

Sechs Jahre ist es her, da haben wir zum letzten Mal an Christi Himmelfahrt hier in der Kirche einen Got-tesdienst gefeiert. Ein Himmelfahrtsgottesdienst unter dem Kirchen-dach kommt also in letzter Zeit recht selten vor. Ich finde, das müssen wir ausnützen: Lasst uns mit-einander im Rahmen der Predigt ein Bild betrachten. Ein Bild, das sich hier in der Kirche befindet. Ein Bild, welches zum Feiertag Christi Himmelfahrt passt. Nachdem sich unser Blick an diesem Tag so-wieso himmelwärts richten soll, lade ich Sie ein, mit mir zusammen nach oben an die Decke zu schauen. Dort sehen Sie, ziemlich genau in der Mitte, also in zentraler Position, eine interessante Darstellung von der Himmelfahrt Jesu.

Mir sind vor allem die beiden Fußstapfen unter der Christusfigur aufgefallen: Der auferstandene Christus mit der Siegesfahne schwebt im himmlischen Glanz, während unten auf dem Berg noch zwei dunkle Fuß-stapfen zu erkennen sind, - stumme Zeugen seines bisherigen Standortes und seines irdischen Leben. Man kann diese Art der Himmelfahrtsdarstellung durchaus mit einem Schmunzeln kommentieren und darüber spekulieren, ob denn der Boden auf dem Berg wohl recht weich gewesen ist oder ob Jesus so schwer war, das sich da zwei so deutliche Fußspuren eingeprägt haben ….

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes bietet eine gute Gelegenheit, um die Mauern unserer Kirchengebäude zu verlassen und draußen Gottesdienst zu feiern. Hinzu kommt, dass in Zeiten der Corona-Pandemie ein mögliches Ansteckungsrisiko unter freiem Himmel erheblich geringer ist.

Die beiden Freiluftgottesdienste zum Pfingstfest sollen in den Außenorten finden, wo unsere Kirchen leider zu klein sind, um bei einem größeren Personenkreis den nötigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten.

Wir laden Sie herzlich ein:

  • am Pfingstsamstag, 30. Mai, um 19.00 Uhr, nach Frankenberg auf den Platz vor die Heilig-Geist-Kirche.
  • am Pfingstmontag, 1. Juni, um 10.00 Uhr, nach Trabitz auf den Platz vor der Pauluskirche.

Bitte denken Sie an Ihre Mund- und Nasenbedeckung und an den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern.

 

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Unsere Kirchengemeinde hat einen neuen Lektor: Andreas Walter hat im Jahr 2019 bis hinein ins Frühjahr 2020 beim Gottesdienstinstitut unserer Bayerischen Landeskirche die Ausbildung zum Lektor absolviert und mit einer müdlichen Prüfung (Kolloquium) abgeschlossen. Damit ist Andreas Walter befähigt, eigenständig Wortgottesdienste auf Basis einer Lesepredigt zu gestalten.

Für die Kirchengemeinde ist diese Lektorenausbildung eine große Bereicherung. Darum hat der Kirchenvorstand in seiner Januarsitzung Herrn Andreas Walter gerne den Lektorendienst übertragen.

Nachdem der ursprünglich am Palmsonntag geplante Einführungsgottesdienst aufgrund von Corona verschoben werden musste, freuen wir uns nun, Andreas Walter am Pfingstsonntag, dem 31.05.2020, um 9.00 Uhr, in der Dreieinigkeitskirche in Neustadt am Kulm feierlich in sein Amt einzuführen und die Urkunde zu überreichen. In diesem Gottesdienst wird Herr Walter auch gleich die Predigt zur Pfingstgeschichte halten.

Die gesamte Kirchengemeinde ist herzlich zu diesem Einführungsgottesdienst eingeladen.

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Ab dem zweiten Mai-Wochenende gibt es wieder die Möglichkeit, gemeinsam Gottesdienste in der Neustädter Kirche zu feiern. Folgende Gottesdienst-Termine stehen fest:

Samstag, 9. Mai: 19.00 Uhr
Sonntag, 10. Mai 9.00 Uhr
Samstag, 16. Mai, 19.00 Uhr
Sonntag, 17. Mai, 9.00 Uhr
Donnerstag, 21. Mai (Christi Himmelfahrt), 9.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Eine Anmeldung für die Teilnahme an einem bestimmten Gottesdienst ist nicht nötig. Wir bitten Sie aber dringend, folgende Regeln zum Schutz Ihrer Gesundheit und der Gesundheit der anderen Gottesdienstbesucher zu beachten!

  • Wegen des gebotenen Mindestabstandes von 2 Metern in alle Richtungen, sind alle verfügbaren Sitzplätze durch quadratische Sitzkissen gekennzeichnet.
  • Plätze mit zwei oder mehr Sitzkissen nebeneinander sind für (Ehe-)Partner oder Familien reserviert, die in häuslicher Gemeinschaft zusammenleben.
  • Mitglieder des Kirchenvorstandes sind Ihnen am Eingang gerne bei der Suche nach einem geeigneten Sitzplatz behilflich.
  • Der Zugang zur Kirche ist nur über den Haupteingang (Westseite, Kreisstraße) möglich. Bitte halten Sie beim Betreten der Kirche den vorgeschriebenen Mindestabstand ein.
  • Die Treppen rechts vom Haupteingang sind als Aufgänge zu den Emporen vorgesehen, die Treppen links ausschließlich als Abgänge.
  • Das Tragen einer Mund- und Nasenabdeckung ist für jeden Gottesdienstbesucher und jede Besucherin Pflicht. Bitte bringen Sie nach Möglichkeit eine solche Bedeckung selbst mit! Eine begrenzte Anzahl von Mund- und Nasenabdeckungen steht beim Betreten der Kirche zur Verfügung.
  • Aus Gründen der Hygiene dürfen keine Gesangbücher für den allgemeinen Gebrauch in der Kirche ausliegen. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Gesangbücher mit!
  • Bleiben Sie am Ende des Gottesdienstes zunächst sitzen! Im Anschluss an das Orgelnachspiel sorgen Mitglieder des Kirchenvorstandes für ein geordnetes und den Sicherheitsvorschriften entsprechendes Verlassen der Kirche.
  • Das gemeinsame Singen und Sprechen während des Gottesdienstes ist grundsätzlich möglich. Wegen der Mund- und Nasenabdeckung werden allerdings nur einzelne Strophen und kürzere Lieder gesungen.

Wir bitten um Verständnis, dass Gottesdienste in Trabitz und Frankenberg zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht angeboten werden können.

Andreas Walter

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien von ganzem Herzen frohe Ostern! Verbreitet die frohe Botschaft: Christus ist Sieger! Das zeigt bereits die Figur auf unserem Kanzeldeckel: Jesus Christus, der Auferstandene, hat den Tod besiegt.

Hier finden Sie den Ostergruß von unserem Pfarrer Hartmut Klausfelder und die feierliche Entzündung der neuen Osterkerze:

Andreas Walter

Machen Sie sich mit uns auf den Weg durch die Karwoche!

Wir haben sieben biblische Stationen für sie vorbereitet, die mit einer roten Schnur verbunden sind.

Wir begleiten Jesus auf seinem Weg durch Leiden, Kreuz und Tod zum Leben. An jedem Feiertag der Karwoche wächst der Kreuzweg um ein oder zwei weitere Stationen, bis er am Ostermontag seinen Abschluss findet:

  1. Jesus zieht in Jerusalem ein (Palmsonntag)
  2. Jesus wird gesalbt (Palmsonntag)
  3. Jesus wäscht seinen Jüngern die Füße (Gründonnerstag)
  4. Jesus feiert das Heilige Abendmahl (Gründonnerstag)
  5. Jesus wird gekreuzigt (Karfreitag)
  6. Das Grab ist leer (Ostersonntag)
  7. Auf dem Weg nach Emmaus (Ostermontag)
Andreas Walter
Wir benutzen Cookies
Willkommen auf unserer Internetseite! Um das Benutzererlebnis unserer Website für Sie noch besser gestalten zu können, nutzen wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (sog. Tracking Cookies).
Sie müssen diese Frage regelmäßig erneut beantworten, weshalb Ihnen dieses Fenster immer wieder angezeigt wird.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.