+++ Ab sofort ist der neue "Kindergottesdienst To Go" eröffnet. Startpunkt ist am Marktplatz.   +++ Hier finden Sie besinnliche Texte oder die Predigt vom letzten Sonntag zum Nachlesen. +++
Fehler
Fehler

Ab sofort ist der neue "Kindergottesdienst To Go" eröffnet. Startpunkt ist am Marktplatz.

 

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Der Kindergottesdienst-Wanderweg „KiGo To Go“ geht in die dritte Runde: Der mit Pfeilen markierte Weg beginnt dieses Mal mitten auf dem Marktplatz von Neustadt am Kulm, neben dem Bushäuschen, beschreibt einen kleinen Bogen durch Felder und Wiesen südlich der Kulmstadt und endet in der Dreieinigkeitskirche.

Das Thema ist natürlich passend zur Weihnachtszeit gestaltet. Mehr wird nicht verraten. Lasst euch überraschen!

 

Pfarrer Hartmut Klausfelder

In der Kulmstadt werden am Heiligen Abend und an den Feiertagen zwischen den Jahren so genannte „Präsenzgottesdienste“, also Gottesdienste mit persönlicher Anwesenheit, angeboten. Alle Gottesdienstbesucher können sich darauf verlassen, dass sich die gemeinsamen Feiern im Einklang mit den strengen Corona-Lockdown- Regeln der Regierung befinden. Ein Hygiene-Konzept zum Schutz der Gesundheit der weihnachtlichen Kirchgänger ist vorhanden und wird konsequent umgesetzt.

In Neustadt am Kulm finden Heilig-Abend-Gottesdienste am 24. Dezember um 14.00 Uhr, um 15.30 Uhr, um 17.00 Uhr und um 20.00 Uhr statt. In folgenden Außenorten wird unter freiem Himmel gefeiert: Frankenberg um 15.30 Uhr auf dem Kirchplatz und Filchendorf um 17.00 Uhr am Feuerwehrhaus.

Wegen der Lockdown-Maßnahmen ist es zwingend erforderlich, sich für alle Gottesdienste am Heiligen Abend drinnen und draußen anzumelden.

Dazu liegen ab sofort in der Dreieinigkeitskirche in Neustadt am Kulm Körbe mit Eintrittskarten für jeden Gottesdienst aus. Die Kirche ist tagsüber für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Wer an einem der Heilig-Abend-Gottesdienste teilnehmen möchte, kann sich Eintrittskarten für sich selbst und bei Bedarf für weitere Familienmitglieder mitnehmen. Diese Karten müssen zum Gottesdienstbesuch mitgebracht werden.

Die Kirchengemeinde bittet um Verständnis, dass Anmeldungen zu Heilig-Abend-Gottesdiensten per Telefon, Mail oder online aus organisatorischen Gründen nicht möglich sind.

Für die Gottesdienste ab dem 1. Weihnachtsfeiertag sind keine Voranmeldungen oder Eintrittskarten erforderlich. Hier ist ein spontaner Kirchenbesuch möglich. Anders, als ursprünglich geplant, finden alle Gottesdienste zwischen dem 25. Dezember und dem 1. Januar ausschließlich in der Dreieinigkeitskirche in Neustadt am Kulm statt. Die Kirchengemeinde lädt ein am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, jeweils um 17.00 Uhr, am Sonntag nach Weihnachten um 9.00 Uhr, an Silvester um 17.00 Uhr und 19.30 Uhr, an Neujahr um 17.00 Uhr und an Epiphanias/Heilige drei Könige um 9.00 Uhr.

Hier finden Sie unsere Video-Weihnachtsgrüße.

Kirchenvorstand Neustadt am Kulm

Zu jedem Sonntag im Advent gibt es für Kinder und Familien einen „Kindergottesdienst in der Tüte“ zum Mitnehmen.

Jede Tüte enthält Adventsgeschichten aus der Bibel zum Vorlesen, sowie Ideen zum Singen und Beten und Material zum Basteln.

Den Kindergottesdienst in der Tüte findet Ihr in der Stadtkirche (Dreieinigkeitskirche) in Neustadt am Kulm. Die Kirche ist jeden Tag zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr geöffnet. Jede der vier Adventstüten hängt von Sonntag bis zum darauffolgenden Samstag im vorderen Teil der Kirche an einer roten Schnur.

Wichtig: Am Sonntag, 6. Dezember, feiern wir um 10.00 Uhr einen Gottesdienst für Kinder und Familien zum Nikolaustag! Jedes Kind bekommt im Gottesdienst einen Schokoladen-Nikolaus geschenkt. - Und die KiGo-Tüte für den 2. Advent kann man auch gleich mitnehmen 😊

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Nach dem großen Erfolg im Sommer ist nun ein neuer Weg vom Kindergottesdienstteam Neustadt am Kulm angelegt worden.

Wiederum am großen, dem Rauhen Kulm, wurde der neue Weg eingerichtet. Er führt eine andere Strecke entlang, beginnt aber wieder beim Infozentrum "Kulmterasse" am Fuß des Rauhen Kulm. An der kleinen Brücke führt rechts der KiGo To Go in den Wald hinein. Später verläuft er kurz auf dem Forstweg, am Kindergartenwald entlang bis zum Kindergarten und durch den Ort zurück zum Ausgangspunkt. Er ist kinderwagentauglich, wenngleich am Anfang ein paar Steinen ausgewichen werden muss.

Am Buß- und Bettag wurde der Weg feierlich eingeweiht. Pfarrer Klausfelder sprach einen Segen für alle Kinder und Spaziergänger. Die drei Kinder, die das rote Band durchschneiden durften, machten sich mit ihren Eltern sofort auf den Weg.

„Das erste Besucherkind überholte uns aber bereits beim Aufbau des Weges“, verrieten die Kindergottesdienst-Mitarbeiterinnen Christine Rupprecht und Evi Sloot. Der KiGo To Go bleibt vorerst bis Ende November bestehen.

Um welche biblische Geschichte geht es auf dem neuen Kindergottesdienst-Wanderweg? In der Geschichte kommen Schweine vor. Mehr wird nicht verraten ......

 

Pfarrer Hartmut Klausfelder
Gottesdienst anlässlich des 300-jährigen Jubiläums unserer Dreieinigkeitskirche

Die Dreieinigkeitskirche in Neustadt am Kulm feierte am Sonntag die Weihe des 300 Jahre alten Gotteshauses. Auch Regionalbischof Klaus Stiegler war anwesend. (Hier finden Sie das Manuskript zu seiner Festpredigt.) Bei festlichen Anlässen ist es meist so üblich, dass die Jubilare und der Kirchenvorstand mit dem Pfarrer feierlich in die Kirche einziehen. Aus Gründen der Sicherheit zogen dieses Mal nur die Ehrengäste und die beiden Vertrauensleute des Kirchenvorstandes mit Pfarrer Klausfelder ein. Erwartet wurden Sie von zahlreichen Gemeindegliedern, die in der ganzen Kirche verteilt auf gekennzeichneten Plätzen saßen. Auch das junge Kirwavolk war in der typischen Neustädter Kirwakleidung mit den weißen besticken Schürzen gekommen. Die Gemeinde musste leider wegen den Coronavorschriften auf ihren geliebten Posaunenchor verzichten. Nicht einmal im Freien war es erlaubt, dass die Instrumente jubilierten. Umso lieber sang die Gemeinde, natürlich mit Maske, „Nun singe Lob, du Christenheit“.

Pfarrer Klausfelder freute sich, dass der Gottesdienst möglich ist, wenn auch alle anderen Feierlichkeiten rund um den Geburtstag der Kirche nicht stattfinden konnten. Schließlich gebe die Kirche doch Halt in unsicherer Zeit. Denn schon immer haben Menschen Gottes Nähe gesucht. Das äußere Zeichen für Gottes Nähe sei das Gotteshaus, die Kirche. Sie sei der Anker in unsicheren Zeiten. Er dankte allen Mitwirkenden und Helfern rund um den Gottesdienst und das Jubiläum und hob die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand hervor.

Christa Moller verlas das Evangelium. In Lukas 19, Vers 1-10 wird vom Zöllner Zachäus erzählt, den Jesu Besuch bei ihm zur Umkehr bewegte. Mit dem Blick auf Jesus schaffte er es von seinem lästerlichen Tun zu einem ehrlichen Leben zurückzufinden. Jesus war sein Anker dabei.

Musikalisch ausgestaltet wurde der Gottesdienst von Monika Brand an der Orgel und dem Vocal-X-tett aus Neustadt am Kulm. Die vier Frauen verstanden es in hervorragender Weise festlich und eindrücklich, sowohl einstimmig als auch mehrstimmig zu überzeugen. „Glauben ist, gemeinsam feiern“, so lautete in perfekter Weise das erste ihrer Lieder.

Christine und Werner Rupprecht

Seit 26. Juli gibt es in der Kirchengemeinde zwei Kindergottesdienst-Wanderwege, kurz: „KiGo To Go“. An mehreren Stationen im Wald begegnen die Kinder und ihre Familien einer biblischen Geschichte, finden Gebete, werden zu kreativen Aktionen eingeladen, lösen Rätsel und Quizfragen und werden vom Segen Gottes begleitet.

In der Ortschaft Frankenberg (bei Speichersdorf) beginnt der KiGo to Go beim Weiher oberhalb des Anwesens Feigt, Frankenberg 8. Der Weg ist bereits im Ort ab dem Bushäuschen neben dem Feuerwehrhaus ausgeschildert und leicht zu finden. Parkplätze gibt es entlang der Durchgangsstraße.

In Neustadt am Kulm startet der „KiGo To Go“ im Kulmwald, oberhalb des neuen Infozentrums am Rauhen Kulm. Dort gibt es auch ausreichend Parkplätze. Der Rundwanderweg verläuft auf dem so genannten „Oberen Ringweg“ um den Rauhen Kulm, entlang der Markierung blaues Kreuz.

Wichtig: Die beiden Rundwanderwege in Frankenberg und Neustadt am Kulm behandeln zwei unterschiedliche Geschichten. Auch sonst weichen die Inhalte der Stationen voneinander ab. Darum kann es für interessierte Wanderer und Spaziergänger sicher interessant sein, beide „KiGo To Go“ im Lauf der nächsten Wochen zu begehen. Voraussichtliche Gehzeit, einschließlich Verweildauer an den Stationen: ca. 2 Stunden.

Beide Kindergottesdienst-Wanderwege sind mit dem Logo der Evangelischen Kinderkirche und mit Pfeilen markiert.

Die Kindergottesdienst-Teams von Neustadt am Kulm und Frankenberg wünschen allen Familien und Interessierten viel Freude an zwei Wanderwegen der besonderen Art.

Pfarrer Hartmut Klausfelder

In unserer Kirchengemeinde gibt es aktuell zwei Kindergottesdienst-Wanderwege, kurz: „KiGo To Go“. An mehreren Stationen im Wald begegnen die Kinder und ihre Familien einer biblischen Geschichte, finden Gebete, werden zu kreativen Aktionen eingeladen, lösen Rätsel und Quizfragen und werden vom Segen Gottes begleitet.

Wann?

Vom 26. Juli bis zum 6. September 2020.
Aufgrund des großen Interesses wird der KiGo To Go in Neustadt am Kulm und in Frankenberg bis zum Ende der Sommerferien verlängert!

Wo?

  • Ein Weg beginnt in Frankenberg (bei Speichersdorf) beim Weiher oberhalb des Anwesens Frankenberg 8. Der Weg ist bereits im Ort ab dem Bushäuschen neben dem Feuerwehrhaus ausgeschildert und leicht zu finden. Parkplätze gibt es entlang der Durchgangsstraße.
    → zur Karte

  • Der zweite startet  oberhalb des neuen Infozentrums am Rauhen Kulm in Neustadt am Kulm. Dort gibt es auch ausreichend Parkplätze. Der Rundwanderweg verläuft auf dem so genannten „Oberen Ringweg“ um den Rauhen Kulm, entlang der Markierung blaues Kreuz.
    → zur Karte

Beide Kindergottesdienst-Wanderwege sind mit dem Logo der Evangelischen Kinderkirche und mit Pfeilen markiert.

Aktueller Hinweis

Der KiGo To Go ist weiterhin uneingeschränkt begehbar!
In der regionalen Berichterstattung finden sich derzeit viele Berichte von der Sperrung des Weges auf den Gipfel des Rauhen Kulm. Der Rundwanderweg, dem unser „Kindergottesdienst To Go“ in Neustadt folgt, ist von dieser Sperrung nicht betroffen.

Dauer

Voraussichtliche Gehzeit, einschließlich Verweildauer an den Stationen: ca. 2 Stunden.

Wichtig

Die beiden Rundwanderwege in Frankenberg und Neustadt am Kulm behandeln zwei unterschiedliche Geschichten. Auch sonst weichen die Inhalte der Stationen voneinander ab. Darum kann es für interessierte Wanderer und Spaziergänger sicher interessant sein, beide „KiGo To Go“ im Lauf der nächsten Wochen zu begehen. 

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Kommt und feiert mit! Kindergottesdienst zum Thema: „Feuer und Flamme“ - ein Kindergottesdienst zum Pfingstfest

Ab 31. Mai, 10.00 Uhr, auf dem Youtube-Kanal: www.kirchemitkindern-digital.de

Der Evangelische Landesverband für Kindergottesdienst in Bayern lädt alle Kinder recht herzlich ein

Andreas Walter

Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes bietet eine gute Gelegenheit, um die Mauern unserer Kirchengebäude zu verlassen und draußen Gottesdienst zu feiern. Hinzu kommt, dass in Zeiten der Corona-Pandemie ein mögliches Ansteckungsrisiko unter freiem Himmel erheblich geringer ist.

Die beiden Freiluftgottesdienste zum Pfingstfest sollen in den Außenorten finden, wo unsere Kirchen leider zu klein sind, um bei einem größeren Personenkreis den nötigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten.

Wir laden Sie herzlich ein:

  • am Pfingstsamstag, 30. Mai, um 19.00 Uhr, nach Frankenberg auf den Platz vor die Heilig-Geist-Kirche.
  • am Pfingstmontag, 1. Juni, um 10.00 Uhr, nach Trabitz auf den Platz vor der Pauluskirche.

Bitte denken Sie an Ihre Mund- und Nasenbedeckung und an den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern.

 

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien von ganzem Herzen frohe Ostern! Verbreitet die frohe Botschaft: Christus ist Sieger! Das zeigt bereits die Figur auf unserem Kanzeldeckel: Jesus Christus, der Auferstandene, hat den Tod besiegt.

Hier finden Sie den Ostergruß von unserem Pfarrer Hartmut Klausfelder und die feierliche Entzündung der neuen Osterkerze:

Andreas Walter

Heute Nachmittag hielten zur Sterbestunde Jesu (15.00 Uhr) Pfarrer Hartmut Klausfelder und seine Frau Monika eine kleine Andacht zum Karfreitag. Es wurde die Glocke an der Friedhofskirche geläutet, das Karfreitagsevangelium gelesen und zu zweit einige Choräle gespielt. Hier finden Sie die Andacht als Video:

Wir freuen uns darauf, Sie wiederzusehen! Bleiben Sie behütet in diesen ungewöhnlichen Zeiten.

Andreas Walter

Machen Sie sich mit uns auf den Weg durch die Karwoche!

Wir haben sieben biblische Stationen für sie vorbereitet, die mit einer roten Schnur verbunden sind.

Wir begleiten Jesus auf seinem Weg durch Leiden, Kreuz und Tod zum Leben. An jedem Feiertag der Karwoche wächst der Kreuzweg um ein oder zwei weitere Stationen, bis er am Ostermontag seinen Abschluss findet:

  1. Jesus zieht in Jerusalem ein (Palmsonntag)
  2. Jesus wird gesalbt (Palmsonntag)
  3. Jesus wäscht seinen Jüngern die Füße (Gründonnerstag)
  4. Jesus feiert das Heilige Abendmahl (Gründonnerstag)
  5. Jesus wird gekreuzigt (Karfreitag)
  6. Das Grab ist leer (Ostersonntag)
  7. Auf dem Weg nach Emmaus (Ostermontag)
Andreas Walter

Zahlreiche Gäste feierten am Sonntag in Neustadt am Kulm einen besonderen Geburtstag. Denn die Stadtkirche mit dem wunderschönen Namen „Dreieinigkeitskirche“ hatte Geburtstag. Das barocke Kirchengebäude, das im Stil der Markgrafenkirchen gebaut wurde, feiert in diesem Jahr sein 300-Jähriges Jubiläum. Mit einem Festgottesdienst startete die Evangelische Kirchengemeinde am Sonntag in das Jubiläumsjahr. Musikalischen Hochgenuss bot der Kemnather Gospelchor „Just for Joy“ unter der Leitung von Andrea Kick. Stimmgewaltig stellten Sie sich vor mit „Here we are!“, als Pfarrer Hartmut Klausfelder und Dekan Wenrich Slenszka zusammen mit den Kirchenvorständen hinter dem festlichen historischen Vortragekreuz in das Gotteshaus einzogen.

Pfarrer Klausfelder zeigte sich überwältigt, dass so viele Gläubige der Einladung zum Festgottesdienst gefolgt waren. Er forderte die Gemeinde auf „Lasst uns das Leben feiern!“ Passend dazu sang die Gemeinde das Lied „Wenn wir das Leben teilen!“, das vom Lebenszyklus und der Gerechtigkeit in der Welt erzählt und von Jesus, der der spirituelle Antrieb der Menschen und der Heilsbringer in dunklen Stunden ist. Dekan Wenrich Slenszka verabschiedete sich mit seiner Festpredigt gleichzeitig von den Neustädtern. Denn er beendet nach zehn Jahren seine Tätigkeit im Dekanat Weiden und wechselt nach Würzburg.

Christine und Werner Rupprecht

Am Sonntag, dem vierten Advent, 22. Dezember laden wir anstelle des morgendlichen Gottesdienstes, zu einem „Tag der offenen Kirche“ ein.

Zum Motto „Auf dem Weg zur Krippe“ erwarten die Besucher allerlei Überraschungen, Besinnliches, Kreatives und Anschauliches. Auch an die Kinder wurde gedacht. Das Ganze wird von Adventsmusik umrahmt.

Die Kirche ist von 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet.

Um 16.00 Uhr schließt sich eine Adventsandacht an, die vom Team „Kirche einmal anders“ unter der Leitung von Frau Käthi Pühl gestaltet wird.

Es ergeht herzliche Einladung. Der Eintritt ist frei.

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Am Samstag, den 21. Dezember, um 17.00 Uhr, ist wieder das Bayreuth-Kulm-Ensemble der Musikpädagogin Anneliese Meyer-Adam in der Stadtkirche zu Gast. Das inzwischen sechsköpfige Ensemble bringt in der bereits weihnachtlich geschmückten Kirche Arien, Sololieder und Chorgesänge vom Barock über die Romantik bis zur Neuzeit zu Gehör. Neben vielen bekannten und vertrauten Melodien bietet das Konzertprogramm auch manche wunderschöne Neuentdeckung unter den Advents- und Weihnachtsliedern.

Ausführende sind:

Marion Klausfelder - Sopran
Evi Haberberger – Sopran
Nina Ruppenstein - Mezzosopran
Irmgard Seemann - Alt
Tobias Gesell - Tenor
Marius Pöhnlein - Bass

Die Lieder werden an der Orgel und am Klavier begleitet von Hartmut Klausfelder und Evi Haberberger.

Der Eintritt zu diesem stimmungsvollen Adventskonzert ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Der Volkstrauertag wird auch in diesem Jahr wieder ökumenisch begangen. Der Festgottesdienst anlässlich des Volkstrauertages findet für die Bürger der Stadt Neustadt am Kulm in diesem Jahr in unserer Dreieinigkeitskirche statt. Beginn ist am Samstag, 16. November 2019, um 17.00 Uhr. Die Vereine marschieren bereits um 16.45 Uhr vom Rathaus in Richtung Kirche.

Nach dem Gottesdienst ziehen die Vereine mit Fackeln zum Neustädter Kriegerdenkmal für eine Gedenkveranstaltung der Stadt Neustadt am Kulm.

Im Anschluss daran sind alle Bürger und Vereine herzlich zum gemütlichen Beisammensein im Gasthof zur Sonne (Burucker) eingeladen.

Andreas Walter

Speinshart ist für seine Klosterkirche bekannt. Es gibt aber noch ein weiteres Kleinod in der Region. Das ist die Dreieinigkeitskirche in Neustadt am Kulm.

Nur wenige Menschen wussten bisher, dass diese schöne Kirche zu den Markgrafenkirchen gehört. Seit kurzem weist ein Schild neben der Eingangstüre darauf hin. Am Tag der Markgrafenkirchen (Erntedanksonntag) konnte man mehr darüber erfahren. Denn die Kirchengemeinde bot am Vormittag und nachmittags zwei Führungen in der Kirche an. Frau Käthe Pühl, sehr versiert in Stadt- und Kirchengeschichte, erklärte die Besonderheiten der Neustädter Kirche. Die Kirche hat, wie alle umliegenden Orte, eine bewegte Geschichte hinter sich. Nach der Reformation durch Luther sah sich das Volk überall zwischen dem katholischen und dem evangelischen Glauben hin und her geschoben. Es hatte sich der religiösen Überzeugung seines Landesherren anzupassen. Während die nördliche Oberpfalz bei der Gegenreformation überwiegend wieder katholisch wurde, blieb Neustadt am Kulm bis heute ununterbrochen evangelisch.

Christine und Werner Rupprecht

Der evangelische Diakonieverein Neustadt am Kulm feiert Jubiläum: 50 Jahre liegt seine Gründung zurück.

Das ist ein guter Anlass dankbar zurückzuschauen. Zurückzuschauen auf die im Juli 1969 ersten gewagten Schritte, auf das, was in den zurückliegenden 50 Jahren geschehen ist und vorauszuschauen.

Wir wollen dieses denkwürdige Datum am Freitag, den 27. September mit zwei Programmpunkten begehen:

Um 17.00 Uhr findet vor allem für alle Kinder, Jugendlichen und jung gebliebenen eine Theaterauf-führung statt. Das Kinder- und Jugendtheater „Chapeau Claque“ spielt die Geschichten von Tiger und Bär von Janosch nach „Oh, wie schön ist Panama“ in der Sporthalle in Neustadt am Kulm.

Am Abend laden wir Sie ganz herzlich ab 19.00 Uhr zu einem gemütlichen Weinabend in das Evangelische Gemeindehaus in Neustadt am Kulm ein. Nähere Informationen können Sie dem beiliegenden Programm entnehmen.

Wir würden uns freuen, auch Sie begrüßen zu dürfen!

 

Pfarrer Hartmut Klausfelder

Am Sonntag, den 8. September 2019, öffnen bundesweit viele Denkmäler ihre Türen und laden zu Besichtigungen ein. In diesem Jahr ist die Neustädter Dreieinigkeitskirche mit dabei. Unsere Kirche hat eine lange und wechselvolle Geschichte, die auch viel mit der Geschichte unserer Stadt zu tun hat. Wer dazu mehr erfahren möchte ist herzlich eingeladen an einer der offiziellen Führungen teilzunehmen. Sie finden um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr statt.

 

Sabine Kreuzer
Wir benutzen Cookies
Willkommen auf unserer Internetseite! Um das Benutzererlebnis unserer Website für Sie noch besser gestalten zu können, nutzen wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (sog. Tracking Cookies).
Sie müssen diese Frage regelmäßig erneut beantworten, weshalb Ihnen dieses Fenster immer wieder angezeigt wird.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.